Mitarbeitende ohne eigene E-Mail-Adresse erfassen

hakuna benötigt für jedes Benutzerkonto eine eigene, eindeutige E-Mail-Adresse. Diese wird zum Beispiel für den Login und das optionale Versenden von Benachrichtigungen verwendet.

Wenn Mitarbeitende über kein persönliches E-Mail-Konto verfügen (und keines beim bestehenden Provider eingerichtet werden kann/soll), gibt es folgende Alternativen:

1. Nutzen der privaten E-Mail-Adresse Falls betroffene Mitarbeitende eine private E-Mail-Adresse besitzen, kann diese problemlos für hakuna verwendet werden, sofern die Mitarbeitenden zustimmen.

2. Erstellen eines E-Mail-Kontos bei einem kostenlosen Anbieter Anbieter wie Google oder Microsoft bieten mit Gmail resp. Outlook.com kostenlose E-Mail-Konten an. Diese können ebenfalls problemlos für hakuna verwendet werden.

3. Nutzen einer "Alias"-E-Mail-Adresse Einige E-Mail-Anbieter unterstützen sogenannte "Alias"- oder Plus-Adressen. Eine solche E-Mail-Adresse sieht so aus:

  • vorname.name**+etwas**@meinefirma.ch

  • vorname.name**+etwasanderes**@meinefirma.ch

Wenn ein Anbieter dies unterstützt, werden automatisch alle E-Mails, welche an eine solche Adresse gesendet werden, an vorname.name@meinefirma.ch gesendet. Nach dem "+" kann jedes beliebige Wort eingesetzt werden. Im Falle von Mitarbeitenden ohne eigene Mailadressen könnten diese dann zum Beispiel so in hakuna erfasst werden:

  • info+mitarbeiter1@meinefirma.ch

  • info+mitarbeiter2@meinefirma.ch

  • info+mitarbeiter3@meinefirma.ch

Alle E-Mails landen dann automatisch im Postfach von info@meinefirma.ch. Ob Ihr Anbieter solche "Alias"- oder Plus-Adressen unterstützt, kann ganz einfach herausgefunden werden: Sie können dazu einfach eine E-Mail an sich selbst schicken und in der Empfängeradresse "+zusatz" hinter Ihrem Namen anfügen.